gerhardhaeupler.at


„Das Floridsdorfer Gruselkabinett eines Post-Expressionisten oder die Kontinuität des Unfröhlichen“

In Häuplers Bildern ist wenig Erbauliches. Sie verstören in der Regel eher. Indem sie verstören, öffnen sie uns auch einen Zugang zur Kunst, die eine wahre Aussage hat, die etwas bewirken, verändern will.

Stefan Hammerl, Stayinart-Atelierbesuch

stef-ham-12-1200x580.jpg